Der Unterschied zwischen „a“ und „en“

Herzlich willkommen zu Deinem Mini-Grammatikkurs für Spanisch von Sprachheld!


Als Newsletter-Abonnent von Sprachheld bekommst Du einen besonderen Bonus: Kostenlose Lektionen aus unserer 12-Wochen Spanisch-Challenge


In dieser Lektion erfährst Du, die Unterschiede zwischen den Wörtern "a" und "en". Paloma gibt Dir Beispiele und hilft Dir, die Anwendung der beiden Wörter zu verstehen.


Im Anschluss kannst Du in den unten stehenden Aufgaben Dein gelerntes Wissen testen!

Viel Erfolg beim Lernen!

Dein Gabriel

LAS DIFERENCIAS ENTRE A Y EN

Der Unterschied zwischen A und EN

Hinweis: Die Übersetzungen der Lektion und Aufgabe findest Du weiter unten.

Las preposiciones “en” y “a” son muy usadas en español, pero cada una de ellas tiene usos diferentes. 

La preposición EN

Indica posición - ¿Dónde?

  • Estoy en casa
  • Vamos a ver una película en el cine

Indica medio de transporte

  • Viajamos en autobús
  • Excepción: voy a pie 

Indica el idioma en el que hablamos

  • El profesor habla en inglés y yo no entiendo nada

Indica algo que ocurre en el tiempo: minutos, horas, meses, estaciones

  • Nos vemos en 30 minutos
  • En primavera hace buen tiempo 

La preposición A

Indica el destino

  • Vamos a Madrid
  • Llegamos a casa  

Indica la orientación

  • Él miró a su amiga a los ojos
  • Gire a la derecha  

Indica distancias según un punto de referencia

  • Vivo a 350 km de Madrid, la capital
  • Berlín está a 3 h en avión de Madrid  

Indica escala de medida

  • El coche viaja a 180 km/h
  • Calentamos el horno a 180 ºC  

Ir + a + infinitivo

  • Voy a cerrar la ventana, hace frío

Zur ersten Aufgabe

Completa el texto con “a” y “en”.

Vamos a)___ ir de vacaciones b)___ Costa Rica. ¿Por qué Costa Rica? Por que allí se respeta mucho la naturaleza. c)___ Costa Rica la biodiversidad es increíble. ¡Es uno de los países del mundo con mayor biodiversidad! Llegaremos d)___ avión e)__ San José, la capital, pero luego por el país nos moveremos f)___ diferentes transportes. Primero iremos g)___ Volcán Irazu, h)___ unos 60 km de la capital. Después iremos i)__ Parque Nacional Corcovado y luego difrutaremos de unos días j)___ la playa.
k)___ dos semanas es nuestro viaje, ¡qué ilusión! Ya estoy aprendiéndome algunas frases típicas del país, como “pura vida” que quiere decir “está bien”.

Zur zweiten Aufgabe

Completa el diálogo con “a” y “en”.


— El fin de semana quedaste con Ana, ¿no?
— Sí, estuvimos a)___ su casa
— ¿Y qué hicistéis?
— Nada, un plan tranquilo, estuvimos sentadas b)___ el sofá viendo una película
— ¡Suena bien! ¿Qué película era?
— Una española que había c)___ Netflix, “Palmeras d)___ la Nieve”, ¿sabes cuál te digo?
— Me suena, pero es que no veo mucho la tele, ¿de qué va?
— De la época colonial española e)___ Guinea Ecuatorial. Se desarrola f)___ Fernando Poo, actual bioko, g)___ los 60 y h)___ Bioko i)____ la actualidad.
— ¡Qué cuiroso! ¿Hay saltos j)___ el tiempo?
— Sí, exacto. Bueno, Fernando Poo está k)___ noroeste de la zona continental de Guinea Ecuatorial. La película cuenta lo que pasa l)___ las plantaciones de la isla y las revoluciones.
— ¿Y la película es m)___ español?
— Sí, pero también hay partes n)__ las que hablan un poco o)__ inglés, p)___ aragonés (el dialecto de los Pirineos) y q)___ los idiomas de las etnias guineanas.
— ¡Vaya! Pero esas partes tienen subtítulos, ¿no?
— Sí, claro, no te preocupes.
— ¿Y es una película de guerra?
— No te creas, ¿eh? Es bastante romántica, hay muchas escenas de sonrisas y miradas r)___ los ojos.
— Ya veo… No sé, a lo mejor la veo.

Zu den Lösungen

Aufgabe 1:

a) a; b) a; c) En; d) en; e) a; f) en; g) al; h) a; i) al; j) en; k) En.

Aufgabe 2:

a) en; b) en; c) en; d) en; e) en; f) en; g) en; h) en; i) en; j) en; k) al; l) en; m) en; n) en; o) en; p) en; q) en; r) a.

Zur Übersetzung

Die Präpositionen „en“ und „a“ werden im Spanischen sehr häufig, aber jeweils verschieden gebraucht.

Die Präposition EN

Zeigt den Ort an ‒ Wo?
- Ich bin zu Hause.
- Wer gehen uns einen Film im Kino ansehen.
Zeig ein Transportmittel an
- Wir reisen mit dem Bus.
- Ausnahme: Ich gehe zu Fuß.
Zeigt die Sprache an, in der gesprochen wird
- Der Lehrer spricht Englisch und ich verstehe nichts.
Zeigt etwas an, das in der Zeit geschieht: Minuten, Stunden, Monate, Jahreszeiten
- Wir sehen uns in 30 Minuten.
- Im Frühling ist schönes Wetter.

Die Präposition A

Zeigt ein Ziel an
- Wir fahren nach Madrid.
- Wir sind zu Hause angekommen.
Zeigt die Richtung an
- Er hat seiner Freundin in die Augen gesehen.
- Biegen Sie rechts ab.
Zeigt Entfernungen ab einem Bezugspunkt an
- Ich lebe 350 km von Madrid, der Hauptstadt, entfernt.
- Berlin befindet sich 3 Flugstunden von Madrid entfernt.
Zeigt eine Messskala an.
- Das Auto fährt mit 180 km/h.
- Wir heizen den Ofen bis 180 °C an.
Ir + a + Infinitiv
- Ich werde das Fenster zu machen, es ist kalt.

Aufgabe 1: 
Vervollständige den Text mit „a“ und „en“.

Wir fahren in den Urlaub nach Costa Rica. Warum Costa Rica? Weil dort die Natur sehr respektiert wird. In Costa Rica ist die Biodiversität unglaublich hoch. Es ist weltweit eines der Länder mit der höchsten Biodiversität! Wir werden mit dem Flugzeug in San José, der Hauptstadt, ankommen, aber dann innerhalb des Landes werden wir uns mit unterschiedlichen Transportmitteln fortbewegen. Zuerst besuchen wir den Vulkan Irazu, der ungefähr 60 km von der Hauptstadt entfernt ist. Danach werden wir den Nationalpark Corcovado besuchen und anschließend ein paar Tage am Strand genießen.
In zwei Wochen beginnt unsere Reise, ich freu' mich so! Ich bin schon dabei, ein paar landestypische Ausdrücke zu lernen, wie zum Beispiel „pura vida“, was so viel heißt wie „ist gut“.

Aufgabe 2:

Vervollständige den Dialog mit „a“ und „en“.

— Am Wochenende warst du bei Ana, oder?
— Ja, wir waren bei ihr zuhause.
— Und was habt ihr so gemacht?
— Nichts Besonderes, wir sind auf dem Sofa gesessen und haben einen Film geschaut.
— Klingt gut! Was war es denn für ein Film?
— Ein spanischer, den es bei Netflix gab, "Palmen im Schnee", weißt du, welchen ich meine?
— Das kommt mir bekannt vor, aber ich sehe nicht viel fern. Wovon handelt er?
— Von der spanischen Kolonialzeit in Äquatorialguinea. Er spielt in Fernando Poo, dem aktuellen Bioko, in den 60ern und im Bioko von heute.
— Wie interessant! Gibt es dabei Zeitsprünge?
— Ja, genau. Also, Fernando Poo liegt im Nordwesten des kontinentalen Gebiets von Äquatorialguinea. Der Film erzählt davon, was auf den Plantagen der Insel passiert und von den Revolutionen.
— Und ist der Film auf Spanisch?
— Ja, aber in Teilen wird auch ein bisschen auf Englisch, auf Aragonesisch (der Dialekt der Pyrenäen) oder in den Sprachen der guineischen Ethnien gesprochen.
— Wow! Aber diese Teile haben Untertitel, nicht?
— Ja, klar, mach dir keine Sorgen.
— Und ist es ein Kriegsfilm?
— Nein, glaub das nicht. Er ist ziemlich romantisch, es gibt viele Szenen mit lächelnden Gesichtern und Blicken in die Augen.
— Versteh schon... Ich weiß nicht, vielleicht sehe ich ihn mir an.

Du möchtest noch mehr lernen und Dein Spanisch auf das nächste Level bringen?

Dann schau Dir unsere 12-Wochen Spanisch-Challenge an. Mit der 12-Wochen Spanisch-Challenge haben wir eine vollständige Lösung geschaffen, um erfolgreich online Spanisch zu lernen. 

Es ist ein Online-Spanischkurs, der Dich mit alltagsrelevanten Inhalten in 12 Wochen auf das nächste Niveau bringt und Dich an jeder Stelle unterstützt, an der Du nicht weiterkommst. Um für echten und vor allem nachhaltigen Erfolg zu sorgen. 

Du lernst, wie Du Dir Ziele setzt, Deinen Fortschritt kontrollierst und darauf achtest, diese Ziele im Endeffekt auch wirklich zu erreichen!

Erfahre hier mehr über die 12-Wochen Spanisch-Challenge.